die gattung geranium

geranium × cantabrigiense

bei geranium × cantabrigiense handelt es sich um hybriden, basierend auf g. dalmaticum und g. macrorrhizum. die umgangssprachlich als cambridge-storchschnabel bekannte pflanze ist mit rosa und weißen blüten zu erhalten. sie wird nur knapp über 20 zentimeter hoch und zeigt ihre blüten von mai bis juli.

geranium x cantabrigiense

cambridge-storchschnabel (geranium × cantabrigiense) pflege

  1. standort: sonnig
  2. boden: mäßig feucht, etwas sand, trockenbeet, steingarten
  3. vermehrung: samen, teilung, ausläufer
  4. winterhart: ja

geranium × cantabrigiense bevorzugt einen voll- bis teilsonnigen standort. er passt sehr gut in ein trockenbeet oder den steingarten.

der boden sollte mäßig feucht und gut wasserdurchlässig sein. er kann mineralische anteile, wie z. b. sand oder feinen kies enthalten. etablierte pflanzen kommen mit kurzen trockenperioden zurecht, die erste zeit nach dem setzen sollte man sie aber regelmäßig gießen.

der nährstoffbedarf des cambridge-storchschnabels ist nicht sonderlich hoch. wir verabreichen vom frühjahr bis in den herbst gelegentlich mal eine kanne teichwasser.

cambridge-storchschnabel

geranium × cantabrigiense ist immergrün, die blätter können sich im herbst/winter verfärben. ein winterschutz ist nicht notwendig.

die vermehrung kann durch samen, stecklinge oder das abtrennen von ausläufern erfolgen. wer nicht möchte, dass sich der storchschnabel selbst aussät, sollte verblühtes regelmäßig entfernen.

links